Probetag Videodreh Webprojekt

Multimedia Content – Webprojekt voller Kreativität

Im 4. Semester unseres Studiengangs wählen wir Studierende unser Webprojekt, in dem wir die bisher gelernten Inhalte praktisch in einem Projekt anwenden können. Wir sind während des Semesters sehr frei in der Ideenfindung, Planung und Durchführung unseres Projektes und können unserer Kreativität freien Lauf lassen. Ein kleiner Einblick einer Studentin, die viel Freude am Webprojekt hatte:

Hallo, ich bin Klara. Ich studiere seit 2020 unseren Studiengang Online-Redaktion an der TH. Mittlerweile habe ich unser Webprojekt abgeschlossen und möchte hier gerne meine Eindrücke schildern.

Im Wintersemester 2021/22 konnten wir aus drei verschiedenen Projekten wählen:

  • OR-Relaunch: der Relaunch der Studiengangswebsite. Hier könnt ihr mehr über das Projekt erfahren
  • Afk – Away from Keyboard: eine Auseinandersetzung mit dem Sterben und unserem digitalen Vermächtnis
  • Multimedia Content: Produktion multimedialer Inhalte für unsere Studiengangswebsite und den Social-Media-Auftritt unseres Studiengangs

Ich habe mich für das Projekt „Multimedia Content“ entschieden. Meine persönliche Wahl fiel auf das Projekt, da ich besonders im Bereich Audio- und Videoproduktion noch mehr lernen wollte. In den ersten drei Semestern durften wir bereits ein wenig Erfahrung in diesen Bereichen sammeln – und ich hatte sprichwörtlich Blut geleckt. Im 2. Semester hatten wir eigene Audioteaser produziert, wobei ich persönlich schon viel über Audioproduktionen gelernt hatte. Auch unser Videoprojekt im gleichen Semester hatte mir so viel Spaß gemacht, dass ich unbedingt noch viel Neues dazu lernen wollte. In meiner Freizeit hatte ich – bis auf ein wenig Videogeschnipsel nach einem erholsamen Sommerurlaub – nicht viel damit zu tun. Da war es für mich umso schöner, zu hören, dass ich nicht einmal viel Erfahrung brauchte, um beim Webprojekt Multimedia Content mitzumachen.

Im Oktober 2021 ging die Veranstaltung dann endlich los. Für mich hatte besonders dieser Tag einen großen Stellenwert in meinem Studium. Das klingt nun etwas übertrieben – wäre es auch – wenn es nicht wegen Corona unsere allererste Präsenzveranstaltung gewesen wäre. Das Webprojekt war ein Modul, was besonders durch die Präsenzlehre nochmal einen großen Aufschwung bekommen hat. Wir saßen dienstagsnachmittags im Raum 147 und konnten brainstormen, diskutieren und mit Ideen um uns schmeißen, was das Zeug hält.

In unserem Webprojekt habe ich ganz nebenbei verschiedene Organisations- und Planungstools kennengelernt, die ich auch in meinem Nebenjob als Werkstudentin beherrschen muss und dank unseren Dozentinnen und Dozenten – die immer up to date sind, was so etwas angeht – gut bedienen konnte. Wir benutzten für das Brainstorming in unserem Kurs das „Miro-Board“, wo ganz frei Gedanken gesammelt werden können, aber auch Projekte geplant werden können. Wie der Name schon sagt, kann hier alles auf einem Board niedergeschrieben werden – der Platz ist unendlich. Ein kleiner Einblick in das Miro-Board:

Und hier der Ablauf unseres Kurses:

Anna, Laura und ich hatten uns zu einer Kleingruppe zusammengeschlossen. Wir wollten ein Video produzieren, das den Namen unseres Studiengangs erklärt: Online-Redaktion. Falls ihr Studieninteressierte seid oder selbst schon Online-Redaktion studiert oder studiert habt, kommt euch spätestens jetzt wohl die altbekannte Reaktion von Mama, Papa, Oma und Opa in den Kopf: 

Online-redaktion, was ist das?

Wenn ihr Glück habt, redet ihr mit Menschen aus dem Medienbereich, denn die sind sofort Feuer und Flamme. Allen anderen könnt ihr unser Video zeigen. Bis dieses Video fertig war, hatten wir eine Menge Freude an der Konzeption eines Skripts, der Suche nach Protagonist*innen und dem anschließenden Videodreh mit Schnitt. Wir durften das Equipment der TH nutzen und hatten eine große Auswahl an technischen Mitteln, mit deren Umgang wir nun ebenfalls vertraut sind.
Videodreh Multimedia Content
Ich als Testbild am Probedrehtag
Wir hatten sehr viel Glück bei der Suche unserer Protagonist*innen. Viele aus unserem Kurs hatten nicht nur Spaß an der Produktion von Videos, sondern waren auch gerne mittendrin dabei. Das Skript und unsere Idee verlangten es, dass eine lockere Atmosphäre entstehen musste. Hier hatten wir besonders an den Tagen vor dem Dreh unsere Sorgen. Was, wenn die Interviewteilnehmer sich nicht wohlfühlen? Was, wenn nicht die richtige Stimmung aufkam? Wie ihr später im Video sehen könnt, ist das Video ein lockeres, unterhaltendes Format und braucht spontane Situationen, um unterhaltend zu werden. Und wie ihr dort ebenfalls sehen könnt, waren unsere Sorgen zum Videodreh unberechtigt! Unsere Interviewteilnehmer*innen haben einen super Job gemacht und uns mehr als doppelt so viel Videomaterial liefern können, wie wir brauchten. Am Ende war ich selbst ein großer Fan unseres Videos. Und auch ein bisschen stolz auf unseren Studiengang. Unsere Protagonist*innen konnten die Inhalte des Studiums nicht nur einfach vermitteln, sondern auch direkt beweisen, dass wir ein lockerer und humorvoller Studiengang sind! Doch nicht nur Anna, Laura und ich haben ein großartiges Multimedia-Projekt verwirklichen können.

Unser Multimedia-Video: Was ist eigentlich Online-Redaktion?

Schaut euch doch gerne auch die anderen Videos unserer Kommiliton*innen an. Eins ist garantiert: Was Online-Redaktion ist, das weiß danach wohl jeder! Und wer unseren Studiengang bis dahin nicht ins Herz geschlossen hat, der darf sich gerne bei uns melden, da scheint was schiefgelaufen zu sein!

Das war ein Einblick in das Webprojekt "Multimedia-Content"

Im Webprojekt im 4. Semester haben die Studierenden ihre Ideen für neue Multimedia-Produktionen zum Relaunch der Studiengangswebsite verwirklichen können. Eine Reihe an verschiedenen Videos, die auch hier auf der Website eingebunden sind, ist entstanden.

Kursteilnehmer*innen: 

Leitung: Mendy Stoll/Lehbeauftrage

Portrait von Klara Schmachtenberg, OR-Studentin und ASC-Redakteurin dieser Website

Klara Schmachtenberg

Klara ist Teil der ASC-Websiteredaktion und kümmert sich mit um den Relaunch der Studiengangswebsite. In ihrem 4. Semester hat sie das Webprojekt Multimedia Content belegt. Wenn sie nicht gerade schreibt oder Videos dreht, spielt sie gerne im Orchester, fährt viel Ski und taucht gerne.

In unserem Magazin „Einblicke“ veröffentlichen wir Studierende regelmäßig die Ergebnisse unserer Arbeit. In der Kategorie

zeigen wir euch unsere „Webprojekte“. Meistens geht es dabei um die Konzeption und Durchführung einer Website zu einem bestimmten Thema – natürlich in Teamarbeit. In dieser Kategorie stellen wir die Projekte als Ganzes vor, verlinken sie und sagen euch, wer alles dabei war.

Wenn ihr mal Beispiele lesen wollt, was bei diesen Projekten herauskommt, hüpft rüber in die Kategorie Auszüge aus den Projekten.

Folgende Schlagwörter finden wir aus dem Redaktionsteam für diesen Beitrag relevant: 

Probetag Videodreh Webprojekt

Multimedia Content – Webprojekt voller Kreativität

In der Kategorie „Projekte-Portfolio“ zeigen wir euch unsere „Webprojekte“. Meistens geht es dabei um die Konzeption und Durchführung einer Website zu einem bestimmten Thema – natürlich in Teamarbeit. 

Im 4. Semester unseres Studiengangs wählen wir Studierende unser Webprojekt, in dem wir die bisher gelernten Inhalte praktisch in einem Projekt anwenden können. Wir sind während des Semesters sehr frei in der Ideenfindung, Planung und Durchführung unseres Projektes und können unserer Kreativität freien Lauf lassen. Ein kleiner Einblick einer Studentin, die viel Freude am Webprojekt hatte:

Hallo, ich bin Klara. Ich studiere seit 2020 unseren Studiengang Online-Redaktion an der TH. Mittlerweile habe ich unser Webprojekt abgeschlossen und möchte hier gerne meine Eindrücke schildern.

Im Wintersemester 2021/22 konnten wir aus drei verschiedenen Projekten wählen:

  • OR-Relaunch: der Relaunch der Studiengangswebsite. Hier könnt ihr mehr über das Projekt erfahren
  • Afk – Away from Keyboard: eine Auseinandersetzung mit dem Sterben und unserem digitalen Vermächtnis
  • Multimedia Content: Produktion multimedialer Inhalte für unsere Studiengangswebsite und den Social-Media-Auftritt unseres Studiengangs

Ich habe mich für das Projekt „Multimedia Content“ entschieden. Meine persönliche Wahl fiel auf das Projekt, da ich besonders im Bereich Audio- und Videoproduktion noch mehr lernen wollte. In den ersten drei Semestern durften wir bereits ein wenig Erfahrung in diesen Bereichen sammeln – und ich hatte sprichwörtlich Blut geleckt. Im 2. Semester hatten wir eigene Audioteaser produziert, wobei ich persönlich schon viel über Audioproduktionen gelernt hatte. Auch unser Videoprojekt im gleichen Semester hatte mir so viel Spaß gemacht, dass ich unbedingt noch viel Neues dazu lernen wollte. In meiner Freizeit hatte ich – bis auf ein wenig Videogeschnipsel nach einem erholsamen Sommerurlaub – nicht viel damit zu tun. Da war es für mich umso schöner, zu hören, dass ich nicht einmal viel Erfahrung brauchte, um beim Webprojekt Multimedia Content mitzumachen.

Im Oktober 2021 ging die Veranstaltung dann endlich los. Für mich hatte besonders dieser Tag einen großen Stellenwert in meinem Studium. Das klingt nun etwas übertrieben – wäre es auch – wenn es nicht wegen Corona unsere allererste Präsenzveranstaltung gewesen wäre. Das Webprojekt war ein Modul, was besonders durch die Präsenzlehre nochmal einen großen Aufschwung bekommen hat. Wir saßen dienstagsnachmittags im Raum 147 und konnten brainstormen, diskutieren und mit Ideen um uns schmeißen, was das Zeug hält.

In unserem Webprojekt habe ich ganz nebenbei verschiedene Organisations- und Planungstools kennengelernt, die ich auch in meinem Nebenjob als Werkstudentin beherrschen muss und dank unseren Dozentinnen und Dozenten – die immer up to date sind, was so etwas angeht – gut bedienen konnte. Wir benutzten für das Brainstorming in unserem Kurs das „Miro-Board“, wo ganz frei Gedanken gesammelt werden können, aber auch Projekte geplant werden können. Wie der Name schon sagt, kann hier alles auf einem Board niedergeschrieben werden – der Platz ist unendlich. Ein kleiner Einblick in das Miro-Board:

Und hier der Ablauf unseres Kurses:

Anna, Laura und ich hatten uns zu einer Kleingruppe zusammengeschlossen. Wir wollten ein Video produzieren, das den Namen unseres Studiengangs erklärt: Online-Redaktion. Falls ihr Studieninteressierte seid oder selbst schon Online-Redaktion studiert oder studiert habt, kommt euch spätestens jetzt wohl die altbekannte Reaktion von Mama, Papa, Oma und Opa in den Kopf: 

Online-redaktion, was ist das?

Wenn ihr Glück habt, redet ihr mit Menschen aus dem Medienbereich, denn die sind sofort Feuer und Flamme. Allen anderen könnt ihr unser Video zeigen. Bis dieses Video fertig war, hatten wir eine Menge Freude an der Konzeption eines Skripts, der Suche nach Protagonist*innen und dem anschließenden Videodreh mit Schnitt. Wir durften das Equipment der TH nutzen und hatten eine große Auswahl an technischen Mitteln, mit deren Umgang wir nun ebenfalls vertraut sind.
Videodreh Multimedia Content
Ich als Testbild am Probedrehtag
Wir hatten sehr viel Glück bei der Suche unserer Protagonist*innen. Viele aus unserem Kurs hatten nicht nur Spaß an der Produktion von Videos, sondern waren auch gerne mittendrin dabei. Das Skript und unsere Idee verlangten es, dass eine lockere Atmosphäre entstehen musste. Hier hatten wir besonders an den Tagen vor dem Dreh unsere Sorgen. Was, wenn die Interviewteilnehmer sich nicht wohlfühlen? Was, wenn nicht die richtige Stimmung aufkam? Wie ihr später im Video sehen könnt, ist das Video ein lockeres, unterhaltendes Format und braucht spontane Situationen, um unterhaltend zu werden. Und wie ihr dort ebenfalls sehen könnt, waren unsere Sorgen zum Videodreh unberechtigt! Unsere Interviewteilnehmer*innen haben einen super Job gemacht und uns mehr als doppelt so viel Videomaterial liefern können, wie wir brauchten. Am Ende war ich selbst ein großer Fan unseres Videos. Und auch ein bisschen stolz auf unseren Studiengang. Unsere Protagonist*innen konnten die Inhalte des Studiums nicht nur einfach vermitteln, sondern auch direkt beweisen, dass wir ein lockerer und humorvoller Studiengang sind! Doch nicht nur Anna, Laura und ich haben ein großartiges Multimedia-Projekt verwirklichen können.

Unser Multimedia-Video: Was ist eigentlich Online-Redaktion?

Schaut euch doch gerne auch die anderen Videos unserer Kommiliton*innen an. Eins ist garantiert: Was Online-Redaktion ist, das weiß danach wohl jeder! Und wer unseren Studiengang bis dahin nicht ins Herz geschlossen hat, der darf sich gerne bei uns melden, da scheint was schiefgelaufen zu sein!

Das war ein Einblick in das Webprojekt "Multimedia-Content"

Im Webprojekt im 4. Semester haben die Studierenden ihre Ideen für neue Multimedia-Produktionen zum Relaunch der Studiengangswebsite verwirklichen können. Eine Reihe an verschiedenen Videos, die auch hier auf der Website eingebunden sind, ist entstanden.

Kursteilnehmer*innen: 

Leitung: Mendy Stoll/Lehbeauftrage

Portrait von Klara Schmachtenberg, OR-Studentin und ASC-Redakteurin dieser Website

Klara Schmachtenberg

Klara ist Teil der ASC-Websiteredaktion und kümmert sich mit um den Relaunch der Studiengangswebsite. In ihrem 4. Semester hat sie das Webprojekt Multimedia Content belegt. Wenn sie nicht gerade schreibt oder Videos dreht, spielt sie gerne im Orchester, fährt viel Ski und taucht gerne.

Mehr Projekte anschauen?

Wähle deinen Jahrgang. Du kannst den Kalender im Browser öffnen oder mit deinem Google-Kalender synchronisieren.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner