Man sieht mehrere Menschen mit Plakaten eine Straße entlang laufen; auf den Plakaten stehen Botschaften gegen Rassismus und Diskriminierung

Bewegung(en)

Bewegungen, so unterschiedlich sie auch sein mögen, haben eins gemeinsam: Sie verbinden Menschen mit gemeinsamen Interessen, greifen Probleme auf und agieren öffentlichkeitswirksam gegen Missstände. Nicht selten resultieren diese Aktivitäten in Änderungen der Gesellschaft, sei es als gelebte moralische Standards, konkrete Gesetze oder internationale Abkommen. Von Black Lives Matter über Klimaschutz bis hin zu den verschiedenen Strömungen der Frauenbewegung: Jede*r kommt in seinem oder ihrem Alltag mit Formen von Bewegungen in Berührung.

Im Informationszeitalter bleiben die Charakteristiken von Bewegungen erhalten, doch der Diskurs verlagert sich zunehmend ins Netz: Bewegungen erzeugen öffentliche Aufmerksamkeit nicht mehr ausschließlich durch Demonstrationen, Proteste und Plakate, sondern bereits durch Aktivitäten auf ihren Social-Media-Kanälen.

Die Studierenden im Webprojekt 2020/21 haben die unterschiedlichsten Arten von gesellschaftlichen Bewegungen genauer unter die Lupe genommen und ihre Ergebnisse in einem eigenen Webmagazin umgesetzt.

Headerbild: Leonard Lenz (Creative Commons CC0 1.0)

Über das Projekt

45 Studierende haben innerhalb des rein digitalen Wintersemesters 2020/21 gemeinschaftlich diese Website konzipiert, gestaltet und entwickelt: Lilly Adams, Jan Aimene, Juliane Aldag, Anna Allershausen, Rick Arend, Yoma Arnz, Marion Bachmann, Michelle Belkarim, Tim Bindbeutel, Jan Blömeke, Philipp Buhrmester, Dania Douwa, Nele Geiger, Suska Gutzeit, Danja Halberstadt, Mascha Hasselmann, Robin Hoffmann, Leon Jansen, Salim Kabbara, Lydia Kampschulte, Janine Kast, Anne Kleinert, Mara Knewel, Patrick Koch, Annelie König, Alissa Küsters, Hannah Kynaß, Carolin Leipertz, Annika Lobergh, Sarah López, Anna-Lena Lozano, Ines Markota, Christopher Marung, Lea Menzel, Joelle Neutag, Anne Odendahl, Bruna Pelagio, Salomé Razaq, Jana Riegert, Simon Schmitt, Tim Schneider, Nicole Scholder, Marina Selle, Marvin Spies, Viola Trautwein, Jan C. Wall, Lara Wessel, Sonja Winkler, Stina Wirth, Tugrul Yilmaz und Timo Zingsheim.

Leitung: Prof. Dr. Petra Werner; Birgit Pieplow, LL.M.; Miriam Schmitz, M.Sc.

In Kooperation mit den Lehrbeauftragten Caroline Lindekamp, M.A.; Prof. Dr. Florian Meißner und Philipp Remke, B.A.

In unserem Magazin „Einblicke“ veröffentlichen wir Studierende regelmäßig die Ergebnisse unserer Arbeit. In der Kategorie

zeigen wir euch unsere „Webprojekte“. Meistens geht es dabei um die Konzeption und Durchführung einer Website zu einem bestimmten Thema – natürlich in Teamarbeit. In dieser Kategorie stellen wir die Projekte als Ganzes vor, verlinken sie und sagen euch, wer alles dabei war.

Wenn ihr mal Beispiele lesen wollt, was bei diesen Projekten herauskommt, hüpft rüber in die Kategorie Auszüge aus den Projekten.

Folgende Schlagwörter finden wir aus dem Redaktionsteam für diesen Beitrag relevant: 

Man sieht mehrere Menschen mit Plakaten eine Straße entlang laufen; auf den Plakaten stehen Botschaften gegen Rassismus und Diskriminierung

Bewegung(en)

In der Kategorie „Projekte-Portfolio“ zeigen wir euch unsere „Webprojekte“. Meistens geht es dabei um die Konzeption und Durchführung einer Website zu einem bestimmten Thema – natürlich in Teamarbeit. 

Bewegungen, so unterschiedlich sie auch sein mögen, haben eins gemeinsam: Sie verbinden Menschen mit gemeinsamen Interessen, greifen Probleme auf und agieren öffentlichkeitswirksam gegen Missstände. Nicht selten resultieren diese Aktivitäten in Änderungen der Gesellschaft, sei es als gelebte moralische Standards, konkrete Gesetze oder internationale Abkommen. Von Black Lives Matter über Klimaschutz bis hin zu den verschiedenen Strömungen der Frauenbewegung: Jede*r kommt in seinem oder ihrem Alltag mit Formen von Bewegungen in Berührung.

Im Informationszeitalter bleiben die Charakteristiken von Bewegungen erhalten, doch der Diskurs verlagert sich zunehmend ins Netz: Bewegungen erzeugen öffentliche Aufmerksamkeit nicht mehr ausschließlich durch Demonstrationen, Proteste und Plakate, sondern bereits durch Aktivitäten auf ihren Social-Media-Kanälen.

Die Studierenden im Webprojekt 2020/21 haben die unterschiedlichsten Arten von gesellschaftlichen Bewegungen genauer unter die Lupe genommen und ihre Ergebnisse in einem eigenen Webmagazin umgesetzt.

Headerbild: Leonard Lenz (Creative Commons CC0 1.0)

Über das Projekt

45 Studierende haben innerhalb des rein digitalen Wintersemesters 2020/21 gemeinschaftlich diese Website konzipiert, gestaltet und entwickelt: Lilly Adams, Jan Aimene, Juliane Aldag, Anna Allershausen, Rick Arend, Yoma Arnz, Marion Bachmann, Michelle Belkarim, Tim Bindbeutel, Jan Blömeke, Philipp Buhrmester, Dania Douwa, Nele Geiger, Suska Gutzeit, Danja Halberstadt, Mascha Hasselmann, Robin Hoffmann, Leon Jansen, Salim Kabbara, Lydia Kampschulte, Janine Kast, Anne Kleinert, Mara Knewel, Patrick Koch, Annelie König, Alissa Küsters, Hannah Kynaß, Carolin Leipertz, Annika Lobergh, Sarah López, Anna-Lena Lozano, Ines Markota, Christopher Marung, Lea Menzel, Joelle Neutag, Anne Odendahl, Bruna Pelagio, Salomé Razaq, Jana Riegert, Simon Schmitt, Tim Schneider, Nicole Scholder, Marina Selle, Marvin Spies, Viola Trautwein, Jan C. Wall, Lara Wessel, Sonja Winkler, Stina Wirth, Tugrul Yilmaz und Timo Zingsheim.

Leitung: Prof. Dr. Petra Werner; Birgit Pieplow, LL.M.; Miriam Schmitz, M.Sc.

In Kooperation mit den Lehrbeauftragten Caroline Lindekamp, M.A.; Prof. Dr. Florian Meißner und Philipp Remke, B.A.

Mehr Projekte anschauen?

Wähle deinen Jahrgang. Du kannst den Kalender im Browser öffnen oder mit deinem Google-Kalender synchronisieren.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner